Alle Boote zu Wasser

So hätte der Befehl beim klassischen „Anbooten“ am 15.05.2022 lauten können. Für diesen Tag hatte der Zugführer des Gewässerschutzzuges Matthias Lanius insgesamt zwölf Feuerwehren mit ihren Booten nach Hohnstorf eingeladen.

 

Das Anbooten bezeichnet das erste Zuwasserlassen der Feuerwehrwehrboote nach dem „Winterschlaf“, obwohl dieses eigentlich nicht korrekt ist, denn die Feuerwehren stehen mit ihren Booten 365 Tage im Jahr für Einsätze zur Verfügung.

 

Dennoch ist Lanius dieses Treffen sehr wichtig, dient es doch auch dem  Kennenlernen, der Kommunikation und der gemeinsamen Übung. So galt es auch diesem Treffen für die Feuerwehren, die nicht nur aus dem Landkreis Lüneburg kamen, verschiedene Aufgaben zur erledigen – vom Anlegen mit und ohne Unterstützung, Knotentechnik, Wenden auf engem Raum, theoretischem Wissen bis hin zur Rettung einer Person aus der Elbe.

 

Bestes Wetter begleitete die Bootsführer und ihre Mannschaften bei den Manövern und Aufgaben auf der Elbe. Nach ca. 2,5 Stunden war das Anbooten beendet und Material und Mannschaft machten sich auf den Weg zum Feuerwehrhaus in Hohnstorf/Elbe, um den Vormittag gemeinschaftlich zu beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mitglieder-Login für die Homepage der Kreisfeuerwehr Lüneburg.

Eine Registrierung wird auf Berechtigung überprüft und ist den Mitgliedern der Kreisfeuerwehr vorbehalten.