Feuerwehrflugdienst

Der Feuerwehrflugdienst ist keine Einrichtung der Kreisfeuerwehr Lüneburg, sondern gehört zum Landesfeuerwehrverband, dennoch ist dieser eng mit der Kreisfeuerwehr verwurzelt.

Der Feuerwehrflugdienst ist eine wertvolle taktische Einrichtung in der Wald- und Flächenbrandbekämpfung und in dieser Form nach wie vor einmalig.

Ab der Waldbrandstufe fünf heben die Flugzeuge aus Lüneburg und Hildesheim ab und fliegen festgelegte Strecken ab.

Die Lüneburger Maschine fliegt viermal pro Tag in der Zeit von 12.00 bis 19.00 Uhr die Route von Lüneburg über Bleckede, Amt Neuhaus, Dannenberg, Gartow, Bodenteich, Buchholz und wieder nach Lüneburg. Bei Bedarf wird die Route um Schwarmstedt und Visselhövede erweitert. Eine Flugroute beträgt ca. 270 Kilometer und wird in etwa 90 Minuten abgeflogen. Sollte ein Brand entdeckt werden liegt die Hauptaufgabe in der Koordinierung und Steuerung der am Boden tätigen Einsatzfahrzeuge.

Es stehen zurzeit 26 Beobachter (mindestens Zugführerlehrgang), neun Piloten und acht Förster für die Überwachungsflüge zur Verfügung.

  Stützpunktleiter Fw-Flugdienst
Torsten Hensel
Schützenstraße 18
21394 Kirchgellersen
Telefon: 04131 – 261235
Fax: 04131-262235
E-Mail: torstenhensel@aol.com

Mitglieder-Login für die Homepage der Kreisfeuerwehr Lüneburg.

Eine Registrierung wird auf Berechtigung überprüft und ist den Mitgliedern der Kreisfeuerwehr vorbehalten.